Theodoros Stamos
(1922–1997)

Infinity Field

17. Januar bis 15. Februar 2014

 

Theodoros Stamos, Infinity Field Lefkada, 1977, Öl und Acryl auf Leinwand, 167,5 x 167,5 cm

Theodoros Stamos,
Infinity Field Lefkada, 1977, Öl und Acryl auf Leinwand, 167,5 x 167,5 cm

Das Werk dieses abstrakten Expressionisten der ersten Stunde verdient es, breitere Beachtung hier in Europa zu erfahren.
Immer wieder kreisen seine Bilder um die Farben Griechenlands: Blau und Weiß. Dabei erzielt Stamos eine physische Präsenz der Pigmente, die dem Betrachter den Bildraum oft nur sehr zögernd öffnen. Das transzendente Blau des Himmels wird materiell greifbar. Erst mit den Eindrücken, die wir aus unserer Erfahrung einbringen, löst sich das Feste zum „endlosen Feld“(Infinity Field), wie ein später Zyklus des Malers heißt.
Der Sohn griechischer Emigranten hatte 1943 die erste Einzelausstellung in der Wakefield Gallery, geleitet von Betty Parsons, der Protagonistin der abstrakten Expressionisten in New York.

Es seien hier nur einige der zahllosen Ausstellungen genannt:
Seit 1945 Teilnahme an der American Contemporary Art-Ausstellung im Whitney Museum, New York
1950 Duncan Phillips Collection, Washington
1951 Betty Parsons, New York
1958 André Emmerich, New York; The Corcoran Gallery of Art, Washington
1959 documenta II, Kassel
1960 Gimpel Fils, London; MacNay Art Institute, San Antonio
1961 Galleria Naviglio, Mailand
1972 Marlborough Gallery, New York
1997 Nationalgalerie, Athen
2006 The Wadsworth Atheneum Museum of Art, Hartford

Darüber hinaus war er in zahllosen Gruppenausstellungen im Metropolitan Museum, New York, Museum of Modern Art, New York, Whitney Museum of American Art, Museum of Fine Arts, Boston, vertreten.

Seine Arbeiten befinden sich in vielen führenden Museen: Museum of Modern Art, New York, Art Institute, Chicago, Smithonian Institute of Art, Washington, San Francisco Museum of Art, Walker Art Center, Minneapolis, Museum Moderner Kunst, Wien, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München 

 

 

  Übersicht

Florian Sundheimer Kunsthandel GmbH
Odeonsplatz 16 • D-80539 München • Tel. 0049. 89. 24 21 05 - 04 • Fax 0049. 89. 24 21 05 - 06
info@sundheimer.de
Impressum

Öffnungszeiten:

Mi-Fr 14.00-18.30 Uhr
Sa 11.00-14.00 Uhr
  und nach Vereinbarung