Ronald Noorman
(1951–2018)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

z.T. – zonder titel

15. März – 30. März 2019

Fritz Wotruba, Einer der Entwürfe für die Kirche Zur Heiligsten Dreifaltigkeit in Wien/Mauer (erbaut 1974–76)

z.T., 2015, Kohle auf Papier, 39,7 x 30 cm

Auf die Frage, wie es ihm so ginge, antwortete Ronald Noorman (1951–2018) mir einmal: »… und ich mache immer noch Papier schmutzig.« Dieser vordergründig so humorvolle Ausspruch trägt in sich auch die Art der Verstrickung in ein Handeln. Ein Strich fordert den nächsten heraus. Dafür entwickelt Noorman unter anderem das Element der klammerartigen Form, die den Bildraum sowohl zusammenhält, ihn aber auch gleichzeitig verbarrikadiert.

Dem klaren, kalkulierten Strich wiederspricht die Rohheit, mit welcher er gesetzt ist. Ein Ausgleich, eine Balance entsteht also nicht nur aufgrund der ungewöhnlichen Verteilung der zeichnerischen Elemente im Blatt, sondern auch rein durch die Art und Weise, wie Noorman den Strich aufträgt. Der Ausdruck ist nicht gezähmt, aber in geometrische Formbezüge eingebunden. Ein zeichnerisches Konstrukt entsteht, welches einerseits aus freier künstlerischer Erfindung gespeist wird und andererseits ein tiefes Wissen um die eigene kulturelle Bedingtheit in sich trägt.

Am 5. März 2018 starb Ronald Noorman in Amsterdam.
Seinem Andenken ist diese Ausstellung gewidmet.

 

 

  Übersicht

Florian Sundheimer Kunsthandel GmbH
Odeonsplatz 16 • D-80539 München • Tel. 0049. 89. 24 21 05 - 04 • Fax 0049. 89. 24 21 05 - 06
info@sundheimer.de
Impressum Datenschutzerklärung

Öffnungszeiten:

Mi-Fr 14.00-18.30 Uhr
Sa 11.00-14.00 Uhr
  und nach Vereinbarung